M. Thommen – Im Fluss

Es gab im Leben von Maja Thommen eine Zeit, in der ein Fluss sie „erfasst“ hatte und alles veränderte, was Bestand hatte.  Danach ist sie vielen Flüssen nachgelaufen und hat viel Wasser an sich vorbei und durch sich hindurchfließen lassen. Wasser in seinen vielfältigen Formen war ständig präsent und hat die Künstlerin zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Fluss und seiner sich verändernden Form angeregt. Nach außen war das wenig sichtbar, für die Künstlerin jedoch überwältigend. Nach vier Tagebüchern und über 100 Zeichnungen, die das Geschehen illustrierten, entstanden verschiedene größere Arbeiten, dann ein „begehbares Buch“, letztlich „acht kleine Reliefs, die die Bewegung von Wasser mit Höhenlinien kombinierten im Versuch, eine durchgehende Bildsprache zu entwickeln.“

Weitere Arbeiten von Maja Thommen finden Sie in der Galerie auf ihrer Website.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.