gemeinsame Vermittlung von Kunst und Religion

“Weder Glaube noch Kunstverständnis fällt vom Himmel. Beides beginnt mit der Beschäftigung damit. Kirchenbesuche waren in vielen Familien noch zu meiner Kindheit obligatorisch. In Bildungsfamilien werden heute die Kids nicht mehr zum Gottesdienst mitgenommen, sondern zu Museumsbesuchen genötigt. Kunst braucht den Schutz von Museen, sowie Glaube den Schutz von Kirche benötigt. In den zahlreichen Diözesanmuseen wird die gemeinsame Vermittlung von Kunst und Religion als Chance gesehen.”

Carmen Matery-Meding, Diözesanbaumeisterin Paderborn

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.